• Alias Smith & Jones

      Deutsche Erstausstrahlung: 21.04.1973 ARD
      Originalsprache: Englisch

      Es geht um zwei junge Gauner, die durch eine Amnestie freikommen und ehrliche Cowboys werden möchten. Dies können sie nur, wenn sie sich ein Jahr lang nichts zu Schulden kommen lassen. So werden aus Hannibal Heyes und Kid Curry die Herren Smith und Jones. (Text: Charly)

      Alias Smith & Jones auf DVD

      Alias Smith & Jones – Community

      Nightwalker am 22.03.2018 03:14: "Alias Smith and Jones" ist keine Wetsern-Serie im klassischen Sinne. Die Handlung findet zwar im späten neunzehnten Jahrhundert im Wilden Westen statt, allerdings gibt es deutliche Unterschiede in der Thematik und im Aufbau.

      Zunächst ist die Serie als leichte und humorvolle Unterhaltung angelegt. Die Charaktere sind durchweg sympathisch und handeln aufgrund von Motivationen die auch heute noch aktuell sind.

      Sie spielt auch in keinem der üblichen Szenarien wie Cowboys vs. Indianer, Farmer vs. Farmer, Sheriff vs. Gesetzlose o. ä. und punktet mit zum Teil wirklich überraschenden Wendungen.

      Im Mittelpunkt der stehen zwei junge Männer die auf die schiefe Bahn geraten sind und versuchen ihrem Leben wieder eine neue Richtung zu geben. Obwohl es für Gesetzlose ihres Kalibers unmöglich erscheit, streben sie nach Amnestie. Dafür gehen sie mit dem Gouverneur den zweifelhaften Handel ein, für ein Jahr zu beweisen, dass sie sich ändern können, bevor ihr Straferlass bekannt gegeben wird. Während dieser Zeit werden sie nach wie vor Steckbrieflich gesucht - tot oder lebendig - jeder mit einer ausgesetzten Summen von enormen 10.000 $.

      Sie stoßen während dieser Zeit auf die unterschiedlichsten Widerstände, lassen sich aber trotz allem nicht unter kriegen. Trotz all der Widrigkeiten haben sie sich ein jugendliches Gemüt und ihren Sinn für Humor bewahrt.

      Die Charaktere - auch die Nebenrollen - entsprechen selten dem klassischen Schwarz/Weiß-Schema und haben für die Zeit der Entstehung dieser Serie zum Teil ungewöhnlich tief gehende Motivationen. Die beiden Hauptcharaktere werden zu Beginn nicht fertig präsentiert - im Gegenteil erfährt man erst im Laufe der Serie mehr über ihre Fähigkeiten und Motivationen, ihre Vergangenheit und ihre Grundsätze sowie ihre erstaunlich zahlreichen Freunde.

      Kid Curry ist bekannt als schnellster Schütze im Westen - mit Furcht einflößendem Ruf - der jedoch noch nie einen Menschen getötet hat. Neben seinem jugendlichen Aussehen hat er sich eine jungenhafte Art bewahrt, was ihm den Titel "The Kid" eingebracht hat. Sein gutes Herz und sein Mitgefühl für andere sowie seine tiefen moralischen Grundsätze treten im Laufe der Serie nach und nach zu Tage. Kid Curry ist ein schweigsamer Mann und wird daher gerne als geistig langsam eingeschätzt.

      Das Denken und Reden der beiden Anti-Helden übernimmt meist sein Partner Hannibal Heyes - ehemaliger Anführer der "Devil's-Hole-Gang". Der Erfolg der der von ihm geplanten Überfälle hat den beiden den Ruf als den erfolgreichsten Verbrechern in der Geschichte des Wilden Westens eingebracht. Damit einher geht allerdings der Ruf, dass sie nicht nur ausschließlich die Reichen bestehlen, sondern auch während ihrer Überfälle nie ein Mensch getötet wurde. Hannibal Heyes wird eingeführt als fröhlicher Optimist und Denker. Nach und nach offenbart sich neben seinem s...
      Nightwalker am 08.11.2017 06:17: Die Serie hat mir immer gut gefallen und ist meiner Meinung nach auch heute noch eine gute Unterhaltung.

      Über eine Wiederholung zu einer vernünftigen Sendezeit würde ich mich sehr freuen, zumal mit der Veröffentlichung von deutschsprachigen DVDs leider nicht zu rechnen ist.

      Es wurden seinerzeit bei Weitem nicht alle Folgen synchronisiert und diesen Kostenaufwand wird wohl heute auch leider niemand mehr auf sich nehmen.
      Nightwalker am 08.11.2017 06:12: Das ist so sachlich nicht richtig.

      Der besagtebUnfall lag über ein Jahr zurück und es gab keine Todesopfer.

      Warum er sich das Leben nahm, wurde nie abschließend geklärt. Aber sicher waren die Gründe deutlich vielschichtiger.

      Wer mehr erfahren möchte findet im Internet einige Quellen, z. B. hier:
      http://www.peteduel.info/his-anguished-plea-for-help-his-last-letter/
      Evita (geb. 1959) am 05.11.2012: Da schreibt Ihr mir aus der Seele.
      Es hat schon zeitweilen was Gutes, früher auf die Welt zu kommen, so hat man den Genuß gute Serien wie: Alias Smith & Jones bei den deutschen Erstaufführungen zu sehen. Aber es wird dennoch Zeit, das mal Serien wie diese wiederholt werden oder als DVDs rauskommen-in deutsch, auch wenn man englisch kann, aber es ist entspannender. Es werden doch immer nur dieselben Wiederholungen hoch und runter abgespielt, alle paar Wochen derselbe Mist. Und es gibt doch sooooo viele tolle Serien von früher.
      Schumi1965 (geb. 1965) am 12.08.2011: Pete Duel hat sich erschossen, weil er Alkoholprobleme hatte. Außerdem hat er betrunken einen Autounfall verursacht, bei dem ein oder zwei Menschen ums Leben kamen.

      Alias Smith & Jones – News

      Cast & Crew

      Dies und das

      Pete Duel Selbstmord steht nicht im Zusammenhang mit seiner Mitwirkung an der Serie. Er hatte Alkoholprobleme und musste rechtliche Schritte befürchten, da er einen Verkehrsunfall verursacht hatte, bei dem ein anderer Verkehrsteilnehmer zu Schaden gekommen war.

      Aus dem Fernsehlexikon von Michael Reufsteck und Stefan Niggemeier (Stand 2005):

      19 tlg. US Westernserie von Glen A. Larson (Alias Smith And Jones; 1971–1973).

      Die Bankräuber Hannibal Heyes (Pete Duel) und Jed Kid Curry (Ben Murphy) sind auf der Flucht und tarnen sich mit den Decknamen Joshua Smith und Thaddeus Jones. Eigentlich haben sie die schiefe Bahn bereits verlassen, und der Gouverneur von Kansas hat beschlossen, sie zu begnadigen, doch vorher müssen sie sich ein Jahr lang bewähren und beweisen, dass sie tatsächlich ehrlich geworden sind. Von diesen Umständen weiß aber außer den drei Beteiligten niemand. Heyes/Smith ist der Optimist und schnelle Denker, Curry/Jones zieht zwar schnell, ist aber sonst eher langsam.

      Hauptdarsteller Pete Duel erschoss sich Ende 1971, nachdem er eine Episode seiner eigenen Serie im Fernsehen gesehen hatte. Ob es zwischen diesen beiden Ereignissen einen Zusammenhang gab, ist bis heute ungeklärt. In der Serie wurde er durch Roger Davis ersetzt, der in der US Version bis dahin als Off-Stimme zu hören war. Die Luft war jedoch raus, und die Serie erlebte nur noch knapp eine Staffel. In Deutschland wurden die Folgen ohne Duel nicht gezeigt, und auch vom Rest der eigentlich 50 tlg. Serie zeigte die ARD nur den Pilotfilm Ein Jahr Galgenfrist am 21. April 1973 und 18 einstündige Folgen im regionalen Vorabendprogramm.

      Erinnerungs-Service per E-Mail

      Wir informieren Sie kostenlos, wenn Alias Smith & Jones im Fernsehen läuft.
      SitemapReal Housewives of Orange County, The | Knowledge | Tuyau tube air eau PU transparent / bleu 4x2,5 mm Braun Oral Oxyjet hydropulseu)