Staffel 1, Folge 1–4weiter

    • Staffel 1

      Dominic Devilles Sicht auf die Welt, illustre Gäste aus Kunst, Politik und Medien, pointenreiche Stand-ups mit satirischem Gespür und überraschende Einspielfilme erwarten die Zuschauerinnen und Zuschauer in «Deville», der Late-Night-Show aus dem Zürcher Club Mascotte. An Devilles Seite: Manuel Stahlberger, der mit seinem trockenen Humor für weitere Akzente sorgt.

      Von seinem ersten Gast, Mona Vetsch, erhofft sich Dominic Deville fundierte Einblicke in die Schweizer Medienlandschaft aber auch Tipps für seine weitere Karriere als «SRF-Late-Night-Talker». Die «Auf und davon»- und SRF 3-Moderatorin ist eine der beliebtesten Medienschaffenden der Schweiz und hat den Sprung von der Subkultur in den Mainstream geschafft. Dominic Deville will von der «Thurgauerin des Jahres 2013» wissen, wie man das schafft. Was ist ihr Geheimnis? Wie findet man den Weg in die Herzen der Zuschauer? Zudem geht es um Jugendkultur und was heute noch davon übrig ist.

      Für ein musikalisch-humoristisches Intermezzo sorgt das Bieler Bardenduo Rächt Extrem – mit ihren unkonventionellen Alltagsbetrachtungen. (Text: SRF)

      Original-Erstausstrahlung: Fr 27.05.2016 SRF 1
    • Staffel 1

      Freddy Nock ist ein Mann der Extreme. Der Sprössling der Zirkusfamilie Nock machte bereits mit vier Jahren seine ersten Erfahrungen auf dem Seil in der Manege. Seitdem ging es für den Hochseilartisten steil bergauf. Er stellte zahlreiche Welt- und Guinnessbuch-Rekorde auf und sorgt mit seinen Aktionen immer wieder für mediales Aufsehen. Nock liebt das Risiko und polarisiert dadurch. Mit ihm redet Dominic Deville über die Höhen und Tiefen seiner Karriere, durchleuchtet Privates und geht auch der Frage nach, wann sein persönliches Limit erreicht ist.

      Seit 2012 postet Zukkihund seine meist im breiten Schweizerdeutsch verfassten Texte im Internet. Hinter der Kunstfigur des sibirischen Huskys steckt der Zürcher Grafiker Rafi Hazera, der mit seinen einzigartigen Liveauftritten schweizweit für Begeisterung sorgt. (Text: SRF)

      Original-Erstausstrahlung: Fr 03.06.2016 SRF 1
    • Staffel 1

      Mit dem Elektropop-Duo Yello stürmte er in den 1980ern die Charts und erlang so weltweiten Ruhm: Dieter Meier, Jahrgang 1945, ist Schweizer Musiker, Schauspieler, Konzeptkünstler und Unternehmer. Neben zahlreichen Musik- und Kunstprojekten erwarb Meier 1997 in Argentinien ein Anwesen; dort baut er seitdem hochwertigen Wein an und züchtet Gourmet-Rinder. Im Herbst 2016 treten Yello erstmals wieder gemeinsam auf die Bühne und präsentieren ihr neues Album «Toy». Der Gast ist ganz nach dem Geschmack von Dominic Deville: eloquent, facettenreich und durchzogen von einem Hauch Avantgarde. Die Late-Night-Gemeinde darf sich auf einen illustren Abend freuen.

      Auf der «Deville»-Showbühne bringt Johannes Dullin mit seinen absurden Geschichten das Publikum in Verzückung. Der Mann türmt Plastikobst mit Schlagsahne auf seinen Arm, liebt zu provozieren und stiftet leidenschaftlich gerne Chaos. (Text: SRF)

      Original-Erstausstrahlung: Fr 10.06.2016 SRF 1
    • Staffel 1

      Beat Schlatter, Jahrgang 1969, ist aus der Schweizer Kabarett- und Kleinkunstszene nicht mehr wegzudenken. Der gelernte Innendekorateur spielte Schlagzeug in verschiedenen Punktbands ehe er mit Patrick Frey und Enzo Esposito 1983 das Kabarett Götterspass gründete. Seitdem trat er als Schauspieler in verschiedenen Filmen in Erscheinung und machte sich zudem als Drehbuchautor einen Namen. Schlatter ist ein Mann mit vielen Talenten und ein Gast ganz nach dem Geschmack von Dominic Deville. Aber wird er in der Show auch den grossen Hollywood-Kinotest bestehen?

      Für ein humoristisches «Leckerli» sorgt das Zürcher Comedy-Duo 9 Volt Nelly. Und mit Gitarre und Steppschuhen bewaffnet spielen sich Lea Whitcher und Jane Mumford in die Herzen und Gehörgänge der Zuschauer hinein. (Text: SRF)

      Original-Erstausstrahlung: Fr 17.06.2016 SRF 1

    Erinnerungs-Service per E-Mail

    Wir informieren Sie kostenlos, wenn Deville im Fernsehen läuft.