„Game of Thrones“: Emilia Clarke will auf ewig die „Mother of Dragons“ bleiben

    Darstellerin würdigt Serienende mit neuem Tattoo

    "Game of Thrones": Emilia Clarke will auf ewig die "Mother of Dragons" bleiben – Darstellerin würdigt Serienende mit neuem Tattoo – Bild: HBO
    Emilia Clarke als Daenerys Targaryen in „Game of Thrones“

    Daenerys Targaryen-Darstellerin Emilia Clarke ist das jüngste Castmitglied, das sich nun im Zuge des Endes von „Game of Thrones“ den Körper mit einem thematisch passenden Tattoo geschmückt hat: Passend zu einem der Spitznamen ihrer Figur im Fantasy-Epos hat sie sich nun drei Drachensilhouetten auf das rechte Handgelenk stechen lassen.

    An die Öffentlichkeit gekommen war die Info über das bevorstehende Tattoo durch einen Auftritt von Clarke im Mai in der Morgenshow „LIVE with Kelly and Ryan“. Co-Moderator Ryan Seacrest enthüllte – in typisch unglaubwürdiger Talk-Show-Manier -, dass er sich eigentlich einen Termin für ein Tattoo beim Künstler Dr. Woo holen wollte, doch dass dieser von Clarke „ausgebucht“ gewesen sei. Clarke gestand damals ein, dass sie sich einen kleinen Drachen stechen lassen werde. „Ja, das stimmt. Tschuldigung Mom“, schloss sie. Den Vorschlag, sich einen gewaltigen Drachen über die Schulterbätter stechen zu lassen, lehnte sie damals galant ab.

    In dieser Woche nun präsentierte Clarke das Ergebnis stolz auf ihrem Instagram-Account:

    „MOD [Mother of Dragons] auf ewig“, kommentiert Clarke das Tattoo im Begleittext. „Dr. Woo hat sichergestellt, dass diese Mama ihre Babys NIEMALS vergessen wird.“ Mit einem Hashtag ergänzt sie scherzhaft, dass sie beim Tattoostechen auch wirklich nur kurz ohnmächtig geworden sei (Tätowierungen am Handgelenk gelten wohl als besonders schmerzhaft).

    Im Interview im Mai hatte Clarke schon angekündigt, dass sie einen Drachen auf das Handgelenk tätowiert bekommen würde, der wegfliegt. Nun sind es also drei Drachen geworden, passend zu Daenerys’ drei Drachen Rhaegal, Viserion und Drogon aus der Serie. Clarke hatte sich vom gleichen Tattoo-Künstler bereits eine Biene auf einen Finger stechen lassen.

    Auch Sansa-Stark-Darstellerin Sophie Turner ziert seit kurzem anlässlich des Serienendes ein „GoT“-Tattoo. Der Satz „The pack survives“ steht nun auf ihrem Unterarm (ukrainereforms.info berichtete). Turner hat aber auch schon gestanden, dass sie recht viele Tattoos hat.

    Auftritt von Emilia Clarke bei „LIVE with Kelly and Ryan“ vom Mai
    (Ton leider absolut ‚out-of-sync‘)
    (Promoauftritt für „Solo: A Star Wars Story“)

    21.09.2018, 10:52 Uhr – Bernd Krannich/ukrainereforms.info

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

      weitere Meldungen

      SitemapDC Super Hero Girls: Legends of Atlantis | Pierre Ghenassia Pierre Ghenassia | WordPress