„Kitchen Impossible“: Neue Staffel startet im Februar

    Tim Mälzer unterzeichnet Exklusivvertrag mit VOX

    "Kitchen Impossible": Neue Staffel startet im Februar – Tim Mälzer unterzeichnet Exklusivvertrag mit VOX – Bild: VOX / PA / Frank May
    Tim Mälzer in „Kitchen Impossible“

    Tim Mälzers „unmöglicher Auftrag“ geht in die nächste Runde. Der Starkoch startet ab dem 3. Februar bei VOX in die mittlerweile vierte Staffel von „Kitchen Impossible“. Auf dem gewohnten Sendeplatz am Sonntagabend um 20.15 Uhr wird Mälzer wieder andere Köche zu Duellen an fremden Herden herausfordern. Zeitgleich gab der Sender bekannt, dass man mit Mälzer einen Exklusivvertrag unterzeichnet habe, dieser also fortan ausschließlich für VOX tätig sein wird.

    Tim Mälzer ist bereits seit 2003 immer wieder bei VOX zu Hause und führte damals durch seine erste Koch-Show „Schmeckt nicht, gibt’s nicht“, für die er die Goldene Kamera erhielt. Es folgten Auftritte in der „Kocharena“ und als Juror in „Mein Restaurant“. 2014 startete Mälzer bei VOX dann „Kitchen Impossible“, wofür er bislang zwei Mal mit dem Deutschen Fernsehpreis ausgezeichnet wurde. Auch die vergangene Staffel war für den Sender ein voller Erfolg, das Staffelfinale im März 2018 konnte mit 2,06 Millionen Zuschauern einen Bestwert verbuchen.

    Zu den Duellanten in der neuen „Kitchen Impossible“-Staffel gehören unter anderem Ali Güngörmüş, Lukas Mraz und Max Stiegl. Wieder reisten jeweils ein Herausforderer und Mälzer getrennt voneinander an zwei Reiseziele, die sie sich gegenseitig ausgesucht haben.

    So warten in New York, Medellín oder Stockholm unbekannte nachzukochende Gerichte auf die Profis. Ein ortsansässiger Koch serviert ihnen das Lieblingsgericht seiner Stammgäste. Doch welches das ist und mit welchen Zutaten es zubereitet wird, das müssen Mälzer und Co. nur anhand ihrer Sinne herausfinden. Der Nachkoch-Versuch wird schließlich von einer strengen Jury aus Stammgästen bewertet, die entscheidet, welcher Koch am deutlichsten an das Original herangekommen ist.

    07.01.2019, 11:11 Uhr – Ralf Döbele/ukrainereforms.info

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

    • tiramisusi am 08.01.2019 11:08 via tvforen.de

      schönes Konzept :-) aber es wäre schade, den Mälzer nicht mehr in der ARD mit seinem "Tim Mälzer kocht" zu sehen ... stattdessen wird man dort wohl noch öfter diesen unsympathischen Björn Freitag zeigen, der nicht nur wegen seines schauderhaften Dialekts kaum zu ertragen ist
      • Kate am 08.01.2019 13:26 via tvforen.de

        Ich mag die Sendung. Ich verfolge sie nicht regelmäßig, aber wenn ich eine Sendung sehe, macht es immer gute Laune.

        Björn Freitag mag ich ebenso wie Tim Mälzer in kleinen Dingen ganz gerne.

    weitere Meldungen