The CW: Startdaten zu „The 100“, „Jane the Virgin“, „iZombie“-Finale

    Neues Drama „In the Dark“ ebenfalls ab Frühjahr

    The CW: Startdaten zu "The 100", "Jane the Virgin", "iZombie"-Finale – Neues Drama "In the Dark" ebenfalls ab Frühjahr – Bild: The CW
    „The 100“ kehren im April mit der sechsten Staffel zurück

    Ein neues Format und prominente Rückkehrer verstärken das Serienaufgebot von The CW im Frühjahr. Das US-Network hat die Starttermine für die sechste Staffel von „The 100“ bekannt gegeben sowie für die letzten Staffeln von „Jane the Virgin“ und „iZombie“. Neu am Start ist der Thriller „In the Dark“.

    Die Serie mit Perry Mattfeld um eine blinde Frau, die zur einzigen Zeugin in einem Mordfall wird, steht erstmals am Donnerstag, den 4. April im Programm und hofft somit auf ein starkes Lead-In durch „Supernatural“. Bereits am 27. März startet „Jane the Virgin“ in die fünfte und letzte Staffel, wobei Gespräche über ein mögliches Spin-Off der Serie mit Gina Rodriguez bereits laufen (ukrainereforms.info berichtete).

    Am 1. April kehren die „Legends of Tomorrow“ aus ihrer Winterpause zurück, die Anfang Dezember begann. In der Zwischenzeit ist auf dem Sendeplatz „Black Lightning“ zu sehen. „The 100“ sind am 30. April mit der sechsten Staffel zurück und übernehmen am Dienstagabend jenen Sendeplatz, der nach dem Ende der ersten Staffel von „Roswell, New Mexico“ frei geworden ist.

    Am 2. Mai geht dann auch die Dramedy „iZombie“ ins fünfte und letzte Jahr. Das Format nimmt den Sendeplatz von „Supernatural“ ein, da das dienstälteste Drama des Networks in der aktuellen Season nur 20 Episoden lang sein wird.

    Die Starttermine im Frühjahr auf The CW im Überblick:

    Mittwoch, 27. März 2019
    „Jane the Virgin“ (5. Staffel)

    Montag, 1. April 2019
    „Legends of Tomorrow“ (Neuer Sendeplatz / Ende Winterpause)

    Donnerstag, 4. April 2019
    „In the Dark“ (Neue Serie)

    Dienstag, 30. April 2019
    „The 100“ (6. Staffel)

    Donnerstag, 2. Mai 2019
    „iZombie“ (5. Staffel)

    11.01.2019, 11:27 Uhr – Ralf Döbele/ukrainereforms.info

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

      weitere Meldungen